BIINDS live zu Gast bei mädchenradio am 25.4.2017

BIINDS pic etwas heller

BIINDS live zu Gast bei mädchenradio am 25.4.2017

„Originating from the exotic Berlin, BIINDS are a band that evolves and excels through the idea of collaboration. If you are looking for music to fill up a darkened room, to stare out of a window to on a late commute or simply a soundtrack that your brain can float with, then this is very likely going to be the solution you were looking for. If it had to be described through the limitations of genre specifications, it would be a healthy mix between dark trip hop and electronica sprinkled with some ambient flakes.“
– Echoes and Dust, UK online magazine.

BIINDS ist eine Band, die auf der Idee der Verbindung und Fusion entstand: das Projekt startete vor 5 Jahren mit unterschiedlichen Sängern und Kollaborateuren, und auch die visuelle Komponente hat in dieser Zeit der Entwicklung eine Rolle gespielt.

Nico (Nicolo Sommer) der Gründer des Projekts, zuständig für die meisten Lyrics, Vocals, Konzept und die meisten Instrumente, Klaas von Carlos, der VJ der Combo seit 2015, außerdem ist er an den Synthesizern. Jordi Kuragari ist der Gitarrist bei BIINDS – manchmal auch am Keyboard oder Piano zu finden…eine gesunde Mischung aus dunklem Trip Hop und elektronischer Musik mit Ambient-Einflüssen. Beim Kultmucke Contest und beim Malzfabrik Festival ging der erste Platz an BIINDS…

Am 25. April 2017 von 16 bis 17 Uhr live im Interview bei mädchenradio!

Auf UKW 91,0, im Live-Stream von Alexradio und auf der Kabelfrequenz 92,6…bei ALEX Berlin.
Seid dabei, wenn’s wieder heißt: „’n bisschen Weiberkram, ’n bisschen Rock’n’Roll!“

Moderation: Silvia Hanz und Jules Schatz

Playlist 11.4.2017

  1. Katzenjammer, „Demon Kitty Rag“
  2. Shampoo, „Girls power“
  3. Hellsongs, „Engel“
  4. Honey Bane, „Girl on the run“
  5. BIINDS, „(uN)Kin“
  6. The Black Cheetahs, „Funnel of love“
  7. The Black Cheetahs, „Gold gold gold“
  8. The Black Cheetahs, „So long a line“

Playlist 28.3.2017

Playlist 28. März 2017

17621871_1338833786155072_8895312975848981348_o

  1. Sun and the Wolf, „Why are we not fading“
  2. UK Subs, „Tomorrows girls“
  3. Osta Love, „The isle of dogs“
  4. The Duke Spirit, „Cuts across the land“
  5. Monika, „Empty“
  6. Monika live, „Skunkas“
  7. Nikaya, „Million and more“
  8. Cosmonaut, „At the drive in“
  9. Etta James, „Seven Day Fool“

„The Black Cheetahs“ zu Gast bei mädchenradio am 11. April 2017!

The Black Cheetahs_EPcover

 

„The Black Cheetahs“ zu Gast bei mädchenradio am 11. April 2017!

The Black Cheetahs, das sind die Sängerin, Gitarristin und Producerin Sofia TK und der Musiker und Komponist Jack Wendy. Das neue Projekt der beiden läuft parallel zu ihrer Hardcore-Electro-Band @FFT Error. The Black Cheetahs ist von dem dunklen Rock’n’Roll der späten 6oer und 70er Jahre geprägt, den sie mit postmodernen frischen Klängen kombinieren und vermischen, so daß ein tiefer bluesiger und düsterer Sound zugleich entsteht – der immer auch von elektronischen Klängen getragen wird. Sofia TK startete 2000 als Solokünstlerin in Manchester, trat mit ihren Experimental Sets in GB, Spanien und Portugal auf und gründete 2008 die Live-Band FFT Error.
Seit 2012 ist Jack Wendy mit am Start, der vorher aktiv bei „harsh lo fi noise and minimalist electronics“ in der Berliner Underground-Szene war und auch Mitbegründer von „Krasnol“ und „Pique Dame“ ist.
Nach dem Release ihrer ersten Single „Weapons“ und dem Video, dazu, das bei den Berlin Music Video Awards den 2. Platz für „Best Live-Act“ gewann, haben sie nun ihre EP Gold Gold Gold herausgebracht…seid gespannt!

The Black Cheetahs is the new project by the electronic-rock artist and producer Sofia TK (FFT Error/DTrash Records) and electronic musician and pianist Jack Wendy, based in Berlin. Their music bears the imprint of a dark southern garage rock, combined with post-modern electronics, which opens the space for a deep doomish sound with low bpm’s and a bluesy feel.
Their punk-hypnotic show and deep immersive sound is gaining them followers from the rock and experimental scenes alike. After the successful release of their first single and video Weapons (second winner of the „Best Live Act“ for the Berlin Music Video Awards) through Dtrash Records, they have published their EP Gold Gold Gold, which is making great impressions in the German music press:

– „NEWCOMERS OF THE MONTH!“ (Cute and Dangerous print issue of May 2016)

– „Sublime interpretation that has undoubtedly earned a top position between Sonic Youth and the Swans.“ (Musikreviews.de)

Am Dienstag, 11. April 2017 von 16 bis 17 Uhr live bei mädchenradio!

Auf UKW 91,0, im Live-Stream von ALEX Berlin und auf der Kabelfrequenz 92,6…
Seid dabei, wenn’s wieder heißt: „’n bisschen Weiberkram, ’n bisschen Rock’n’Roll!“

Moderation: Silvia Hanz und Jules Schatz